umweltbildung-noe.at - FOCUS Umweltbildung
www.umweltbildung-noe.at > Tagungen & Workshops > FOCUS Umweltbildung >
FOCUS UMWELTBILDUNG 2015:
Gemeinsam unterwegs - Österreichs größtes Umweltbildungsnetzwerk denkt weiter
Einladung mit Programm
Hintergrundpräsentation - gesamte Tagung
Info: Um die Videos zu den einzelnen Tagungs-beiträgen sehen zu können, bitte auf die Thumpnails klicken.
Neuer Webauftritt für das Weltaktionsprogramm 2015-2019!
Auf der neuen Website des FORUM Umweltbildung finden Sie alle Informationen zum Weltaktionsprogramm „Bildung für nachhaltigen Entwicklung“ in Österreich auf einen Blick: Hintergrundinfos, aktuelle News, ausgezeichnete Projekte der Bildungslandkarte, die wichtigsten Dokumente und Strategien, ein neuer Kurzfilm zu BNE und vieles mehr - schauen Sie hier rein!


 

Eröffnung
Landesrätin, Mag. Barbara Schwarz, Land NÖ 


 
   

Einführung & Infoblock & Begrüßung
der neuen Netzwerkmitglieder

Mag.Dr. Margit Helene Meister, Umweltbildung, Land NÖ

Begrüßung der 12 neuen Netzwerkmitglieder
Übergabe der Deklaration durch  Landesrätin Mag. Barbara Schwarz und Dr. Margit H. Meister
Energie- und Umweltagentur NÖ
Dipl.-Päd. Christa Ruspeckhofer,
Dr. Herbert Greisberger
Jane Goodall Institut
Mag. Diana Leizinger

 
Lernkultur NÖ
Dipl.-Päd. Ing. Hans Rupp

 
Natur im Garten
DI Katja Batakovic
Natur plus
Ulrike Meister BSc
Natürlich lernen
Irene Obetzhofer
Naturseiten
Ing. Alfons Fallmann

 
Niederösterreichische Naturschutzakademie
Mag.Dr. Julia Kelemen-Finan
Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung
Mag. Martina Tscherny
Naturparke NÖ
Mag. Wolfgang Mair
Mag.(FH) Matthias Heiss
YoNa-Your Office for Nature
Dr. Sonja Latzin

 
Arche Noah
DI Claudia Kaufmann (erkrankt)

 
Standortbestimmung – 10 Jahre Bildung für Nachhaltige Entwicklung
und fünf Jahre gemeinsam in Österreichs größtem Umweltnetzwerk

Timeline
Die Visualisierung der Umweltbildungs- und Vernetzungsaktivitäten mit ZeitzeugInnen:
gestern, heute und morgen

Die ZeitzeugInnen: HR Dipl.-Ing Peter Obricht, Mag. Judith Heissenberger,
Dr. Birgit Karre, Dipl.-Päd. Katharina Bancalari MA, Mag. Angelika Beer; 

Council Kreise
 zu persönlichen Erinnerungen, Momenten, Highlights,.. im Netzwerk Umweltbildung NÖ, wurden von Mag. Hermine Steinbach-Buchinger und Johannes Brossmann BEd entwickelt und moderiert.

Vorträge

Wie sichtbar, spürbar und wirksam ist das Netzwerk Umweltbildung in NÖ?


Ludwig Kapfer
Markenentwickler GAMMA Trainings Graz

Curriculum
Ludwig Kapfer ist Coach für Unternehmen und Organisationen im Bereich Strategieentwicklung, Markenbildung und Projekt-management. Ebenso Autor von Fachbüchern zu seinen Coachingthemen.

Unterlagen zur meditativen Evaluation
Wirkungen der Umweltbildung in NÖ
Die Wirkungen der einzelnen Elemente der Umweltbildung

Ergebnisse der meditativen Evaluation
Auswertung der einzelnen Elemente
Entwicklungen der Lebensbereiche
Beitrag der Umweltbildung
Besondere Beiträge
Einzelbereiche

Bildung trifft Wirtschaft: Gemeinsam Zukunft erfinden
 

Roswitha M. Reisinger MBA
Lebensart VerlagsgmbH

Curriculum
Roswitha M. Reisinger, MBA, ist geschäftsführende Gesellschafterin des Lebensart Verlags, der sich auf die Information über nachhaltige Entwicklungen spezialisiert hat. Seine bekanntesten Produkte sind die Magazine LEBENSART und BUSINESSART. Davor war Reisinger für ‚die Umweltberatung‘, die GfP (Gesellschaft für Personalentwicklung) und BIO AUSTRIA tätig.
 
Die Entstehung des Gruppenfotos
& Dank an M.H.Meister
Zukunftsorientierung - Gemeinsam das Weltaktionsprogramm in NÖ starten
 


Weltaktionsprogramm - Chancen und Möglichkeiten für Österreich
 
 
Curriculum
Peter Iwaniewicz leitet im österr. Umweltministerium das Referat „Bildung für Nachhaltige Entwicklung und NGO Management“ und wird auch die Maßnahmen zum Weltaktionsprogramm für BNE in Österreich koordinieren.

Zusammenfassung des Vortrags

 

Road map / Englische Version
Road map / Deutsche Version

Österreichische UNESCO Kommision / Bildung

Die fünf Aktionsbereiche des GAP im Focus - Alle sind gefragt!

In diesen Informations- und Disskussionsrunden, von denen es zwei Durchgänge gab und die jeweils eine Stunde dauerten, gab es eine kurze Einführung zu den Zielsetzungen der einzelnen Aktionsbereiche, danachwurde die Diskussion durch Fragen und Statements von ExperInnen eröffnet und es folgte eine allgemeine Debatte über Rahmenbedigungen - Top down wie Bottom up - sowie mögliche Hemmnisse bzw. Wünsche für gelungene Umsetzungen.

Mit den ExpertInnen:
Mag. Manfred Wirttisch - BM f. Bildung u. Frauen
Mag. Anton Hörting - BM f. Arbeit, Soziales u. Konsumentenschutz
Dr. Franz Radits - Päd. Hochschule NÖ, Uni Wien
Dipl.-Päd. Alexandra Bauer - Kirchlich Päd. Hochschule Wien/Krems
Mag. Christine Wogowitsch - Hochschule f. Agrar- und Umweltpädagogik (erkrankt)
Dr. Evi Frei - BM f. Wissenschaft, Forschung u. Wirtschaft, Universitätsbericht 2014
Mag. Klaus Thien - Österr. Institut f. Erwachsenenbildung
Mag. Martina Tscherny - Österr. Institut f. Erwachsenenbildung
Mag. Manuela Gsell - Forum Erwachsenenbildung NÖ
Ing. Hans Rupp - Lernkultur NÖ GmbH
Mag. Karl Trischler - Raumordnung und Regionalpolitik, Land NÖ
Renate Brandner-Weiß - Energieagentur der Regionen
Dr. Ingeborg Höfner - Umwelt- und Energiewirtschaft, Land NÖ
DI Johann Schlögelhofer - LFI, Landwirtschaftskammer NÖ
Mag. Ines Lemberger - Biosphärenpark Wienerwald

Die fünf Aktionsbereiche

1. Politische Unterstützung:
Integration des BNE-Konzepts in die Politik in den Bereichen Bildung und nachhaltige Entwicklung, um ein günstiges Umfeld für BNE zu schaffen und eine systematische Veränderung zu bewirken.

Einführung:
Dr. Ines Omann
Helmholtz-Zentrum f. Zukunftsforschung

Curriculum
Ines Omann promovierte 2004 in ökologischer Ökonomie und arbeitete seit 1997 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren Forschungsinstituten, bevor sie 2004 ans SERI kam, wo sie den Bereich: Nachhaltige Lebensqualität leitete. Seit 2014 ist sie senior researcher am Helmholtz Zentrum für Umweltforschung in Leipzig und als Prozessbegleiterin für einen nachhaltigen Wandel selbständig.

Moderation:
 

2. Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen:

Integration von Nachhaltigkeitsprinzipien in Bildungs- und Ausbildungskontexten
 
Einführung:
Dr. Anna Streissler
 
Curriculum
Dr. Anna Streissler, Kultur- und Sozialanthropologin, arbeitet beim Umweltdachverband/FORUM Umweltbildung und an der Universität Wien und beschäftigt sich u.a. mit Bildung für nachhaltige Entwicklung und nachhaltiger Entwicklung in Bildungsinstitutionen (u.a. für den Sustainability Award für österreichische Hochschulen).
 
 

3. Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren

Stärkung der Kompetenzen von Erziehern und Multiplikatoren für effektivere Ergebnisse im Bereich BNE
 
Einführung:
Mag. Willi Lindner
 
Curriculum
Geboren 1957, Lehramtsstudium „Biologie und Umweltkunde. Trotz unterschiedlicher beruflicher Tätigkeiten war Umweltbildung und später Bildung für nachhaltige Entwicklung für ihn immer ein Schwerpunkt: Mitarbeit im Forum Umweltbildung, freiberufliche Tätigkeiten als Autor und Seminarleiter Übernahme von Lehraufträgen, Mitarbeit Konzepten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Seit 2007 hauptberuflich in der Lehrer/innen-Aus- und Weiterbildung an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik. Mitarbeit in internationalen Projekten.
 

 
4. Stärkung und Mobilisierung der Jugend
Einführung weiterer BNE-Maßnahmen für Jugendliche
 
Einführung:
Mag. Claudia Kinzl
 
Curriculum
Mag. Claudia Kinzl, seit 2011 Gründerin, geschäftsführende Vorsitzende der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP, Biologin. Mitwirkung am Freiwilligengesetz, Aufbau des „Freiwilligen Umweltjahres“ und von Jugendbeteiligungsprogrammen bei internationalen Umweltkonferenzen (Klima, Mobilität), Jugendkooperationen mit großen Musikfestivals (u.a.Frequency).
 
Moderation:
 
Ergebnisse der Diskussionen
Gruppe 1    Gruppe 2
 
 
 
5. Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene:
Ausweitung der BNE-Programme und -Netzwerke
 
Einführung:
Dipl.-Ing. Bernhard Haas
 
Curriculum
DI Bernhard Haas arbeitet seit mehr als 15 Jahren für die Orts- und Gemeindeentwicklung in NÖ. Seit 10 Jahren leitet er die Landesgeschäftsstelle für Dorferneuerung inkl. der lokalen Agenda21. Seit 2014 ist er Sprecher der bundesweiten Arbeitsgruppe „Dezentrale Nachhaltigkeitsstrategien“.
 
Moderation:
 
 

Die jungen Wilden
Fünf junge Erwachsene im Gespräch über Tagungseindrücke, das Netzwerk und die Zukunft.
 
Monika Umgeher - Biohof Thauerböck
Lars Schulze - Jugend-Umwelt-Plattform
Sophia Rubarth - Jugend-Umwelt-Plattform
Lisa Vybiral - Österr. Alpenvereinsjugend
Matthias Weißkirchner - Energieagentur der Regionen
 
Fotogalerie

Selbst gemachte Portraits - Fotobox 
Originale bitte unter kontakt@umweltbildung-noe.at anfordern.